Information

Serviceangebote

C à Marcello ist die Renaissanceanlage in gotisch-venezianischem Stil, die die Adelsfamilie Marcello aus Venedig im Laufe des 15. Jhs. erbaute. Die Marcellos wählten die Festung in Monselice bis 1840 als ihre Sommerresidenz.
Die zierliche venezianische Fassade des Palastes ist mit einer Trifora (dreibogiges Fenster) und mit Ghibellinischen Zinnen dekoriert, die elegant mit den originalen Zinnen im Ezzelino Palast (13. Jh.) aufeinander abgestimmt sind.

Im ersten Stockwerk dient der große Eingangssalon als Verbindungsanlage mit der im Zwischenstockwerk des Ezzelino Palastes stehenden Wohnung der Marcello. Renaissance-Möbel aus der Toskana und eine faszinierende Renaissance-Kassettendecke aus Ferrara schmücken heute den Eingangssaal.
Von dieser Etage aus kann man direkt den lichtdurchfluteten Venezianischen Innenhof erreichen.

Das obere Stockwerk ist aus einem an den Ezzelino Palast gelehnten Mansardenraum entstanden, der mit venezianischen Einrichtungsgegenständen aus dem 15. und 16. Jh. ausgestattet ist.